Sprungmarken

Aktuelles

28.05.2020

Digitale Flüchtlingsbegleiterschulung ab dem 4. Juni

Aufgrund der momentanen Situation pausieren viele Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche. In fast allen Bereichen heißt es jetzt: Abstand halten. Dies bedeutet auch, dass sich in den Begleitungen und Einsätzen in der Flüchtlingshilfe einiges geändert hat. Kontakte sind nicht mehr wie vorher möglich, dennoch ist es gerade jetzt wichtig, weiter in Kontakt mit Menschen zu bleiben. Aus diesem Grund suchen das Diakonische Werk und Ehrenamtsagentur Trier in dem Kooperationsprojekt mit der Stadt Trier wieder ehrenamtlich Engagierte, die einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsfamilie im Alltag unterstützten möchten.


Informationen zum Coronavirus

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) unter dem Elektronenmikroskop. Bild: NIAID Rocky Mountain Laboratories
Der Coronavirus ist eine Krankheit, die sich momentan weltweit verbreitet. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, sind zahlreiche Maßnahmen ergriffen worden, die das alltägliche Leben betreffen. Es ist wichtig, dass sich alle Menschen daran halten.

14.05.2020

Lerntüte zum Ausleihen

Das Projekt Knotenpunkte für Grundbildung beteiligt sich mit einer Lerntüte am Bib-to-go Angebot der Stadtbibliothek Palais Walderdorff.

29.03.2020

Integrationsschreibwettbewerb "Grenzen überwinden" im Rahmen von StadtLesen in Trier

Die Veranstalter von StadtLesen rufen in diesem Jahr erstmals zum Integrationsschreibwettbewerb zum Thema „Grenzen überwinden – Flucht und Migration“ auf. Damit ist jede und jeder, unabhängig von Herkunft, Alter oder Sprachkenntnissen eingeladen, sich mit dem Thema „Grenzen überwinden“ auseinanderzusetzen und Texte dazu zu verfassen.

13. bis 28. März 2020

„Gesicht zeigen – Stimme erheben“ – Internationale Wochen gegen Rassismus

Aufgrund der momentanen Situation sind alle Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus abgesagt.

11.02.2020

MABIL - Migrantinnen als Bildungs- und Integrationslotsinnen

Im Rahmen des Projekts MABIL (Migrantinnen als Bildungs- und Integrationslotsinnen) unterstützen und begleiten Migrantinnen Familien aus verschiedenen Ländern. Das Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen bessere Bildungschancen zu vermitteln, die Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung sowie die ganze Familie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Auf Initiative der Nikolaus Koch Stiftung wurde gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Trier ins Leben gerufen. Die Nikolaus Koch Stiftung finanziert dabei das Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren – das Diakonische Werk setzt seine operativen Fachkompetenzen ein.

10.01.2020 | Wahl

Milanova neue Vorsitzende des Trierer Migrationsbeirats

Nach der konstituierenden Sitzung des neugewählten Migrationsbeirats treffen sich die Mitglieder zu einem Gruppenfoto mit OB Wolfram Leibe (2. v. l.) im Rathaus.
Mihaela Milanova ist zur neuen Vorsitzenden des Trierer Beirats für Migration und Integration gewählt worden. Sie löst damit Dr. Maria Duran-Kremer ab, die seit der Gründung des Gremiums 1994 an dessen Spitze gestanden hatte. Der Beirat ist die politische Vertretung von Menschen mit Migrationshintergrund.

22.11.2019

Erfolgreiche Vernetzung auf dem 4. Fachtag Flucht und Asyl

Die Refugee Law Clinic Trier (RLC) berichtet über die Gesetzesänderung im Rahmen des Migrationspaktes. Foto: RLC Trier
Über 60 Personen nahmen im November am vierten Fachtag „Flucht und Asyl“ an der Universität Trier teil. Inzwischen hat sich dieses Format als ein bewährtes Konzept erwiesen, dass es ehrenamtlich oder hauptamtlich Engagierten in der Stadt ermöglicht, sich zu einer Vielzahl an Themen zu informieren und mit anderen auszutauschen.

19.11.2019

Syrische Frauen werden Erzieherinnen

Projekt von Stadtverwaltung und Jobcenter Trier Stadt gibt Frauen langfristige Perspektiven in Kitas der Stadt Trier

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis